iPad und iPhone – Internet Tethering Test

Obwohl ich mir ein iPad 3G geleistet habe, verfüge ich im Moment noch nicht über eine microSim Karte. Warum? Bis anhin hat mich kein Angebot der Telcos überzogen, zudem ist bei meinem iPhone die Datenmenge von 1 GB pro Monat inbegriffen. Also habe ich mich entschieden mein iPhone zu jailbraken damit ich es als WiFi Access Point benutzen kann.

Das Vorgehen ist kinderleicht:

1. iPhone jailbraken mit SpiritJB: das geht blitzschnell und kinderleicht
2. im Cydia (dies ist der inoffizielle AppStore – er erscheint automatisch auf dem iPhone nach dem Jailbrake) die App  MiWi herunterladen
3. Die App starten und je nach Bedarf ein WEP Passwort setzen (dies empfiehlt sich  meines Erachtens, da sonst andere auch über das eigene iPhone-WLAN surfen können)
4. Nun hat man also aus seinem iPhone einen WLAN Accesspoint / Hotspot gemacht und kann diesen per iPad ansteuern, fertig.

So bin ich also gestern zum ersten Mal mit dem iPad auf das WLAN meines iPhones. Gemacht habe ich das während meiner täglichen Zugfahrt von Zürich nach Luzern, also ca. 50 Minuten Surfvergnügen. Die Geschwindigkeit mit welcher sich Internetseiten öffnen ist ok, lange Ladezeiten hatte ich praktisch nie, bis auf die zwei drei Stellen auf der Strecke wo das Mobilfunknetz schlecht ist.

In diesen knapp 50 Minuten habe ich also diverse Internetseiten (20min.ch, facebook, Tagesanzeiger…) geöffnet, habe mit den Newsapps von 20min und TA Daten herunter geladen und ich habe ein paar Mails (ohne Anhänge) für die Arbeit geschickt und empfangen. Es hat also alles tip top geklappt.

Als ich dann in Luzern mein iPhone aus der Brusttasche genommen habe, war das iPhone ziemlich heiss. Dem folgenden Bild kann man entnehmen welche Datenmenge ich ich hoch und runter geladen habe: Knapp 40 MB!

MyWi Internet Thetering

Das ist schon eine ziemliche Menge und nun weiss ich auch, dass einige Datenpläne für mich gar nicht in Frage kommen, schliesslich werde ich das iPad nun öfters im Zug benutzen. Macprime hat sich hat sich Anfang Mai mal die Mühe gemacht die Abos von Orange und Swisscom zu vergleichen. Mittlerweile gibt es auch microSims bei Sunrise, da schlägt ein 2 GB Abo mit 29 Franken zu Buche.

Ich werde also, wenn überhaupt bei Sunrise für 29 oder bei der Swisscom für 39 Franken ein Abo lösen, die anderen reichen für meine Nutzung anscheinend nicht aus, resp. würden viel zu teuer werden. Vorerst werde ich aber noch auf das Tethering setzen um meinen Verbrauch über mehrere Tage hinweg zu testen.

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hast du ein iPhone 3GS oder ein 3G?
    War der Akku zu Beginn des Experimentes 100% geladen wär noch interessant zu wissen wieviel Akku es braucht..

    Freu mich auf weitere Berichte

    • Ich habe noch das 3G. Der Akku war zu Beginn voll oder zumindest fast voll geladen. Ich habe allerdings dazu auch noch Musik übers iPhone gehört. Am Ende war der Akku bei 75%. Das iPhone ist allerdings auch schon fast 2 Jahre alt und der Akku ist nicht mehr der Beste…

  2. Pingback: Tweets that mention iPad und iPhone - Internet Tethering Test | INSIGHTS | Sandro Pigoni's Blog -- Topsy.com

  3. Hi Sandro,
    danke für den Testbericht. Klingt interessant und wäre schön, wenn das auch ohne Jailbreak also out-of-the-box funktionieren würde.
    Was mich interessieren würde, kann man das WLAN nur mit WEP verschlüsseln oder geht auch WPA2? WEP ist leider kein zuverlässiger Schutz mehr.
    Vielen dank und weiterhin viel Spass mit deinem iPad.
    Gruss
    Tom

    • Hallo Tom
      Man kann das WLAN nur mit einem WEP Schlüssel sichern, denke aber das sollte schon reichen für unterwegs. Ich denke allzu geheime Mails etc. wird man von unterwegs eh nicht verschicken.
      LG

  4. Pingback: 1 Woche iPad und iPhone Internet-Tethering | INSIGHTS | Sandro Pigoni's Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.