Kommt jetzt das RIPbook?

Thomas Hutter hat wieder einmal etwas interessantes zu Facebook entdeckt.

Unter dem Titel „Freundesempfehlung aus dem Grab“ schreibt er über einen Verstorbenen und was mit seinem Facebook Profil geschah nach dessen Ableben.

Das Thema finde ich sehr interessant, von solchen „Remember-Pages“ habe ich in meinem weiteren Umfeld auch schon gehört.
Ich denke das wird eine ganz neue Sparte für Facebook eröffnen und die Hinterbliebenen haben eine schöne Möglichkeit sich an den Verstorbenen zu erinnern und sich auszutauschen.

Nur, wie lange wird es wohl gehen bis daraus eine Geschäftsidee wird?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.